Hintergrundbild

Radverkehr

Verkehrsuntersuchung zur Erhöhung der Radverkehrssicherheit an ausgewählten Konfliktpunkten im Stadtgebiet von Pirna

  • Leistungen:
    Sichtung und Auswertung der Unfallprotokolle zur Konkretisierung der Unfallursachen, Bestandsaufnahme, Ortsbesichtigung und Fotodokumentation, Ableitung von Maßnahmen zur Erhöhung der Radverkehrssicherheit an Knotenpunkten und auf der freien Strecke, wobei verkehrsorganisatorische, verkehrstechnische und bauliche Möglichkeiten in die Überlegungen einbezogen wurden, Bewertung der Maßnahmenvorschläge hinsichtlich der Verkehrssicherheit, der Verkehrswirksamkeit, der baulichen und verkehrsrechtlichen Machbarkeit bzw. Umsetzbarkeit und der Kosten auf Basis einer Grobkostenschätzung, Ableitung und Begründung von Vorzugsvarianten sowie vereinfachte Aufbereitung in Lageplan- und Querschnittsdarstellungen, Verkehrsanlagenplanung gemäß HOAI zur Umsetzung einzelner Maßnahmen

  • Auftraggeber:
    Stadtverwaltung Pirna
    Am Markt 1/2
    01796 Pirna
  • Bearbeitungszeitraum: 2018 - 2021

Vorplanung Hainstraße Dresden zwischen Schlesischer Platz und nördlich Palaisplatz

  • Leistungen:
    Grundlagenermittlung, Klärung verkehrlicher und nicht verkehrlicher Randbedingungen für die Straßenraumgestaltung, Erarbeitung eines Anforderungsprofils, Untersuchung und Bewertung von mehreren Lösungsansätzen zur Einordnung von Radverkehrsanlagen in den Straßenraum – insbesondere ihrer Auswirkungen auf das umliegende Straßen- und Wegenetz, planerische Vertiefung von Teilbereichen, Nachweis von Leistungsfähigkeit und Verkehrsqualität an den Knotenpunkten, Variantenvergleich und Ableitung einer Vorzugsvariante, Abstimmung mit den beteiligten Fachämtern der Stadt Dresden

  • Auftraggeber:
    Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt
    Abteilung Verkehrsanlagenplanung
    Freiberger Straße 39
    01067 Dresden
  • Bearbeitungszeitraum: seit 2021

Radverkehrsanlagen 2017 (100 km Radwege Programm, Freistaat Sachsen)

  • Leistungen:
    Objektplanung zur Einordnung von Radverkehrsanlagen an 4 Staatsstraßenabschnitten: S 36 zwischen Freital und Bannewitz (Poisental), S 183 zwischen Kreischa und Dresden (Lockwitztal), S 159 bei Stolpen und S 164 bei Lohmen, Grundlagenermittlung, Klärung verkehrlicher und nicht verkehrlicher Randbedingungen, Befahrung und Begehung vor Ort, Bedürfnisabklärungen bei den Gemeinden, Koordination mit Parallelplanungen (Radverkehrskonzept Landkreis SOE), Erarbeitung eines Variantenfächers zur Radwegeführung und Aufstellung eines Bewertungskonzeptes zur Variantenvorauswahl, Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung und Genehmigungsplanung (Lph. 1 bis 4 gem. HOAI), Abstimmung mit den beteiligten Gemeinden und relevanten Fachstellen und Behörden (z. B. bzgl. Naturschutzanforderungen, Hochwasser- und Gewässerschutz)

  • Auftraggeber:
    LISt Gesellschaft für Verkehrswesen und ingenieurtechnische Dienstleistungen mbH
    Abteilung Planung, Bau, Umwelt; Bereich Planung
    Ernst-Thälmann-Straße 5
    09661 Hainichen
  • Bearbeitungszeitraum: seit 2021

Städtisches Radverkehrskonzept Pirna (Teilprojekt zur Konkretisierung des Verkehrsentwicklungsplanes (VEP) Pirna 2030)

  • Leistungen:
    Bilanzierung der Maßnahmen bisheriger Radverkehrsplanungen (Umsetzungsstand) – u. a. VEP Pirna 2030, städtisches Radverkehrskonzept, Aktualisierung projektrelevanter Einflüsse und Randbedingungen (Siedlungsentwicklung, Verkehrsinfrastruktur, Parallelplanungen im Radverkehr durch Landkreis und Freistaat) , Erarbeitung eines Zielnetzes unterschiedlicher Hierarchiestufen, Vorgaben für entsprechende Ausbaustandards , Gegenüberstellung mit bestehender Infrastruktur und Anregungen aus der Bürgerbeteiligung, Ableitung von Handlungsbedarf und Lösungsansätzen, Maßnahmenliste (inkl. Priorisierung) , Ausarbeitung von Detaillösungen für ausgewählte Streckenabschnitte und Knotenpunkte

  • Auftraggeber:
    Stadtverwaltung Pirna
    Fachgruppe Stadtentwicklung
    Am Markt 1/2
    01796 Pirna
  • Bearbeitungszeitraum: 2020 - 2021