Hintergrundbild

Umwelt

Erstellung des Green City Plan (Masterplan Luftreinhaltung) der Landeshauptstadt Dresden

  • Leistungen:
    Analyse der Ausgangssituation in Dresden: d. h. Erfassung, Beschreibung und Bewertung der Situation bei den verkehrsbedingten Schadstoffemissionen (insbesondere NOx) und deren absehbarer Entwicklung, Evaluierung eines von der Stadt im Rahmen der Antragstellung zum Green City Plan zusammengestellten Maßnahmenkataloges (Ergänzung und Konkretisierung von 15 Maßnahmenschwerpunkten), Darstellung der konkreten Eigenschaften, Wirkungen und gegenseitigen Abhängigkeiten der Maßnahmen in aussagekräftigen Maßnahmensteckbriefen, Detailbewertung und Priorisierung der Maßnahmen auf der Basis eines mit der städtischen Projektgruppe abgestimmten Bewertungskonzeptes, Ergebnis: Vorlage eines Masterplanes im Rahmen des "Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020“ der Bundesregierung sowie Festlegung einer Umsetzungsstrategie und eines Konzeptes zur späteren Evaluierung der Maßnahmen

  • Auftraggeber:
    Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt, Abteilung Verkehrsentwicklungsplanung
    Postfach 12 00 20
    01001 Dresden
  • Bearbeitungszeitraum: 2018

Mitwirkung bei der Fortschreibung des Luftreinhalteplanes für die Landeshauptstadt Dresden

  • Leistungen:
    Aktualisierung der Grundlagen (Siedlungsentwicklung, Verkehr, Belastungen durch Luftschadstoffe), Einarbeitung aktualisierter Schadstoffberechnungen des LfULG (insb. Prognosen zur Maßnahmenwirkung), Bilanzierung bisheriger Luftreinhalteplanungen (Umsetzungsstand der Maßnahmen), Erarbeitung eines aktuellen Maßnahmenkonzeptes, Bewertung und Plausibilisierung der Maßnahmeneffekte, Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit

  • Auftraggeber:
    Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt
    Grunaer Straße 2
    01069 Dresden
  • Bearbeitungszeitraum: seit 2016

Aufstellung der Teilgebiets-Lärmaktionspläne für die Untersuchungsgebiete Innere und Äußere Neustadt in der LH Dresden

  • Leistungen:
    Analyse und Aktualisierung der Ausgangslage bzgl. Verkehrsnetzstruktur, Ausbaustandard der Straßen und Verkehrsbelastungen (Straße und Schiene), Bilanzierung bisheriger Lärmaktionsplanungen (Umsetzungsstand der Maßnahmen), Einarbeitung aktueller Lärmkartierungen, Beurteilung von Grenzwertüberschreitungen und davon Betroffener (Konflikt- und Betroffenheitsanalyse), Erarbeitung eines Maßnahmenkonzeptes und Beurteilung der Maßnahmen nach Zweckmäßigkeit (Lärmminderungspotenzial), Effizienz (Aufwand/Nutzen) und Umsetzungshorizont sowie daraus abgeleitete Priorisierung der Maßnahmen, Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit

  • Auftraggeber:
    Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt
    Grunaer Straße 2
    01069 Dresden
  • Bearbeitungszeitraum: seit 2016